Hier erscheinen immer die aktuellsten Neuigkeiten. Danach werden sie ins Archiv verschoben.




Interview mit Jürgen Rudolph

https://www.welt.de/politik/deutschland/article181795018/Familiengerichte-Rechtsanwalt-kritisiert-personell-ueberladene-Verfahren.html


A)

Es existiert eine WhatsApp-Chat-Gruppe. Wer Interesse hat dieser beizutreten, der schreibt uns bitte an 015254095492 eine kurze Nachricht und wird dann hinzugefügt.

 

B)

Berichte über vergangene Aktionen sind im Archiv zu finden.

 

C)

Liebe Leute.... Wir möchten euch darum bitten eure eigenen Vereine und Selbsthilfegruppen bzw. Initiativen auf unserer Facebook-Seite vorzustellen oder uns Infos per Mail (info@den-kindern-beide-eltern.de) zu senden. Wir werden euch dann auf unserer Facebook-Seite und Homepage präsentieren und verlinken.

 

D)

Auf dieser Homepage gibt es die Rubrik "Unterstützer", in der sich betroffene Mütter, Väter, Omas und Opas, sowie andere Angehörige als Betroffene mitsamt eines Statements vorstellen können.

Wer Interesse daran hat, seine dem Thema "Den Kindern Beide Eltern" zuträgliche Meinung offen vorzustellen, möge bitte eine Mail schicken an: info@den-kindern-beide-eltern.de.

Geforderte Angaben sind: Vor- und Nachname, Wohnort oder Kreis, Foto.

Es soll vermieden werden, dass der Gedanke aufkommt, es seien Fake-Statements. Daher diese Angaben.

Gerne kann auch das Geburtsjahr genannt werden.

Der Text des Statements darf bis zu 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen lang sein.

Es darf auch Bezug auf die Zugehörigkeit eines dem Thema zuträglichen Vereins genommen werden.

Nicht erlaubt sind politische/behördliche Diskriminierungen, welche unter die Gürtellinie gehen. 

Manch einer wird vielleicht auch einfach nur einen Gruß an seine Kinder mit kurzem Statement veröffentlichen wollen. Warum nicht? Legt los! Immer her damit! Lasst uns öffentlich zeigen (wie auf Demos), dass wir unsere Kinder lieben und uns um sie sorgen und kümmern wollen!